Treffpunkt für Jugendliche am Furtweg, Unterschleißheim


2011/ 2012

Jugendbeteiligung und Planung
im Auftrag der Stadt Unterschleißheim

mit Jens Emminger (Beteiligung)
Emminger&Nagies Landschaftsarchitekten (Planung)


Dokumentationsposter:














Treffpunkt für Jugendliche am Furtweg
Treffen+ Chillen l Treffen+ Aktivitäten l Treffen+ Spiel und Sport l Treffen+ Jugendkultur l Treffen+ ...

Ein Ort für Jugendliche
Der Stadtrat Unterschleißheims beschließt 2011, einen „Spielplatz“ für ältere Kinder und Jugendliche am Furtweg zu bauen, bei dem die künftigen Nutzer/innen und Anwohner/innen in Planung und den Bau einbezogen werden sollen und bei dem innovative Ansätze in Gestaltung und Nutzung erprobt werden sollen.

Beteiligung Jugendlicher an der Planung
In enger Kooperation mit Vertretern der örtlichen Jugendarbeit und dem Jugendparlament finden 2012 vier Planungswerkstätten mit unterschiedlichen Gruppen Jugendlicher der umliegenden Schulen und Jugendeinrichtungen statt. Dabei werden zunächst Nutzungsprofile entwickelt, die dann in Modellen räumlich und gestalterisch erprobt werden.

TREFFEN+ Chillen, Aktivitäten, Spiel und Sport, Jugendkultur, ...

Auf dieser Basis entwickelt Urbanes Wohnen ein Konzept und stellt dies im Herbst 2012 dem Stadtrat vor, der sich für den Bau und die weitere Beteiligung Jugendlicher ausspricht. Es sollen mehrere Nutzungsschwerpunkte entstehen:
-    Große Sport- und Spielfläche mit Sitzgelegenheiten für Zuschauer
-    Nischen mit Sitzplätzen am Rand der Fläche
-    Mobiliar zum Sitzen, Liegen, Chillen, sich treffen, Essen, Spielen, ...
-    Asphaltierte Fläche für Streetball und für Veranstaltungen (Bühne)
-    Großer Unterstand (Dach) mit Sitzgelegenheiten
-    Infrastruktur für selbstorganisierte Veranstaltungen, Lagermöglichkeiten, Strom
     (Konzerte, Openair-Kino, Tanz, Sport, Kioskbetrieb)

Jugendliche bauen mit
Parallel zur Planung finden bereits im Frühjahr 2013 unter intensiver Mitwirkung des Jugendparlaments drei Bauaktionen statt, bei denen die Planung diskutiert und die in den Planungswerkstätten entwickelten Ideen für Sitz- und Liegemobiliar umgesetzt werden. Die Jugendlichen betonieren Quader mit selbst gebauten Schalungen, auf denen verschiedene Holzliegeflächen montiert werden.

Aktionen, Events und Jugendkultur
Nach der Bauphase in den Sommerferien 2013 erfolgt im September 2013 die offizielle Einweihung des „Treffpunkts für Jugendliche am Furtweg“ mit einer ersten, vom Jugendparlament organisierten Veranstaltung mit Bands, Jugendkultur und Kioskbetrieb, zugleich das 15-jährige Jubiläum des Jugendparlaments.
Dabei sammeln die Jugendlichen erste Erfahrungen, wie es künftig gelingen kann, selbständig Kultur- und Sport-Events auf der Freifläche am Furtweg zu veranstalten.



---------------------------------------------------------------Kontakt##++#Impressum#++##Disclaimer##++#Sitemap